St. Marien Kirche zu Twielenfleth

St. Mauritius - Kirche zu Hollern

St. Marien Kirche zu Grünendeich

Kirche vollbild

St. Martini-et-Nicolai Kirche zu Steinkirchen

St. Bartholomäus Kirche zu Mittelnkirchen

Kirche Neuei

St. Johannis Kirche zu Neuenkirchen

Herzlich Wilkommen auf unserer neuen Homepage!

 

Hier stellen sich die sechs Kirchen am Deich vor.

 

Sie sind eingeladen zum Stöbern, nach hilfreichen Informationen zu suchen oder was Neues über die Kirchengemeinden Hollern-Twielenfleth und Lühekirchen zu erfahren.

Hier gibt es so manches zu entdecken!

Wir freuen uns über Anregungen und Feedback!
Ihr "Website-Team"

Was liegt an?

Musik

Es gibt keine Termine.

Pinnwand

Adventsandacht Santa Lucia

Kennen Sie schon Santa Lucia?
Am Donnerstag, den 12.12.2019 um 19 Uhr in der Grünendeicher Kirche sind Sie herzlichst zu der Adventsandacht Santa Lucia eingeladen.
Es erwartet uns alle eine kleine Überraschung!...

Ehrung von Heinz Adolf Dehde

Grünendeich/ Steinkirchen. Da kann keiner mithalten: 53 Jahre lang war Heinz Adolf Dehde Kirchenvorsteher der Kirchengemeinde Lühekirchen. Für seine besonderen ehrenamtlichen Verdienste erhielt er das Silberne Facettenkreuz der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers. Stades Superintendent Dr. Thomas Kück überreichte dem 92-jährigen das Silberne Kreuz im Adventgottesdienst in der Grünendeicher St. Marienkirche und staunte: Dehdes Engagement sei einmalig, sagte Kück. Von 1959 bis 2012 ist der Steinkirchener Obstbauer Kirchenvorsteher gewesen und lange auch im Kirchenkreistag. Auch die Kirchenoberen kennen ihn selbstverständlich. „Eine Pfarrstellenbesetzung im Alten Land ging nicht ohne Herrn Dehde“, sagte Kück. „Unauffällig“ habe er seinen Beitrag geleistet, etwa um Paul Henke zu halten. Dafür habe er in der Superintendentur gesessen. Ein andernmal hat der Kirchenvorsteher sogar den Landessuperintendenten zu sich ins Wohnzimmer bestellt. Dr. Hans Christian Brandy hatte einen anderen Kandidaten für Mittelnkirchen favorisiert, aber Dehde setzte sich durch. Wie er das geschafft hat, fragt das Tageblatt. „Man muss es unter der Decke halten, man darf nicht aufgeben“, antwortet er verschmitzt. Mit sieben Pastoren habe er zusammengearbeitet, am längsten mit Wolf Lochte. Der Bau des Grünendeicher Pfarrhauses sei kompliziert gewesen, erinnert er sich. Damit es nicht in Steinkirchen steht, musste das Grundstück umgemeindet werden. Dehde hatte all die Jahre den Überblick in der Kirchengemeinde mit immerhin vier Kirchen und hat sich insbesondere um die vier Friedhöfe gekümmert. Er sei auch öfter nach Hannover gefahren, um „Geld zu holen“, sagt der Geehrte, der von Ehefrau Gisela und Klaus-Heinrich und Marion Dehde begleitet wurde. Das Silberne Facettenkreuz ist eine neue Auszeichnung, initiiert von Bischof Ralf Meister, mit der jedes Jahr zwei Ehrenamtliche pro Kirchenkreis geehrt werden. Im Kirchenkreis Stade fiel die Wahl auf Heinz Adolf Dehde und Dietmar von Kroge. Der Asseler von Kroge war lange im Kirchenkreisvorstand und hat sich für Region Kehdingen eingesetzt.                                                                                                                                                                                                                             Karin Lankuttis

Zum Foto: Pastor Uwe Junge, Pastor Olaf Prigge und Superintendent Dr. Thomas Kück würdigten die Verdienste von                                Heinz Adolf Dehde (vorne)

Weihnachtsfeier in Hollern-Twielenfleth

Zur Weihnachtsfeier hatte die Kirchengemeinde und die politische Gemeinde Hollern-Twielenfleth ihre Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahre eingeladen. In kürzester Zeit war die Veranstaltung bis auf den letzten Platz ausgebucht. Mit rund 120 Personen feierten Pastor Uwe Junge und Bürgermeister Timo Gerke einen besinnlichen Nachmittag. Der Gemeinderat backte Kuchen und die Damen aus der Kirchengemeinde versorgten die Gäste. Zur Musik vom Blasorchester Altes Land unter der Leitung von Klaus von Ahnen wurden Weihnachtslieder gesungen. Ein Höhepunkt war der Auftritt von rund 20 Kinder der evangelischen Kindertagesstätte mit Ihren Erziehern Rieke Schulz und Annette Gruber. Zusammen trugen Sie Weihnachtslieder vor, musikalisch begleitet von Peter Mlodoch. Viel zu schnell verging die schöne Zeit.

Ein Dankeschön an alle Helfer!

Mit freundlichen Grüßen aus dem Alten Land,
Timo Gerke
Bürgermeister Gemeinde Hollern-Twielenfleth

Gospel Chor Weihnachtskonzert 07.12.2019

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Hollerner St. Mauritius-Kirche zum GOSPEL-Advent am Sonnabend, dem 7. Dezember. Der Chor OLD-COUNTRY-GOSPEL-COMPANY unter der Leitung von Sascha Kramer stellte seine Vielseitigkeit unter Beweis. Vom 100 Jahre alten Gospel aus Nordamerika bis hin zu neuen Kompositionen, vom uralten afrikanischen Liedgut bis zu biblischen Szenen aus der Geschichte Israels, von den Beatles bis zu deutschen Weihnachtsliedern war alles vertreten. Wer Lust hat, dort mitzusingen, ist herzlich eingeladen zu einer der Probestunden jeweils am Mittwochabend um um 20 Uhr im Gemeindehaus Twielenfleth (Proben erst wieder ab Januar 2020).
                                                                                               Pastor Uwe Junge

Kita Lühezwerge auf der Bühne in "Zur Schönen Fernsicht"

Am 30. November feierten die Steinkirchner Senioren ein Adventsfest in dem Lokal "Zur Schönen Fernsicht". Einer der Unterhaltungshighlights war der Besuch von dem Kindergarten Lühezwerge. Bei leckerem Kaffee und Kuchen konnten die Senioren die, von ungefähr 20 Kindern, einstudierte Weihnachtslieder und Weihnachtsgedichte genießen!

Adventsfeier für die Senioren

Am 29. November war die Adventsfeier für die Senioren der Oberen Lühe. Bei Kaffee und Kuchen gab es eine plattdeutsche Aufführung von Kindern, schöne Weihnachtslieder und lustige Sketche zu hören. Als Adventsgeschenk konnten alle Gäste selbstgebackene Kekse mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Die Frauen der Oberen Lühe.

Ein herzliches Dankeschön für den liebevoll gestalteten Nachmittag...!

 

Buss- und Bettag

Der Gottesdienst zum Buss- und Bettag wurde von Pastor Olaf Prigge und uns Teamern der Lühekirchen vorbereitet.

Er machte aufmerksam auf das Schicksal von Hans und Sophie Scholl.

Wir lasen Zitate von den Flugblättern der Weißen Rose. Dieses hat uns und die Konfirmanden sehr beeindruckt.

Themen