A A A
Startseite Hollern-Twielenfleth Lühekirchen Jork Borstel Estebrügge

Kirchen im Alten Land

Hinweis

Sie benutzen Internet Explorer 6. Dieser Browser wird bald 10 Jahre alt und fällt deswegen durch Sicherheitslücken und Fehldarstellungen moderner Webseiten auf. Bitte aktualisieren Sie in Ihrem eigenen Interesse Ihren Browser.

Browserupdate herunterladen »

Druckversion

Die St. Nikolai-Kirche zu Borstel

Geschichte: Nach der verheerenden Cäcilienflut von 1412 wurde die Kirche, die ursprünglich auf Hahnöfersand stand, an heutiger Stelle errichtet. Ihr Erscheinungsbild verdankt sie einer umfangreichen Renovierung von 1770/1772. Der Glockenturm aus dem Jahre 1695 befindet sich, typisch für Kirchen im Alten Land, 1 m abseits des Kirchengebäudes. Die Schlagglocke der Turmuhr - um 1200 - ist eines der ältesten Kirchenstücke des Alten Landes. 

Sehens-Werte: Die von Arp Schnitger reparierte Orgel (1677), die Bronzetaufe (um 1325), die Madonna auf der Mondsichel (1475/1500), das Gestühl (1636) sowie der Kanzelaltar (1771/72) sind nur einige Sehens-Werte dieser Kirche.