A A A
Startseite Hollern-Twielenfleth Lühekirchen Jork Borstel Estebrügge

Kirchen im Alten Land

Hinweis

Sie benutzen Internet Explorer 6. Dieser Browser wird bald 10 Jahre alt und fällt deswegen durch Sicherheitslücken und Fehldarstellungen moderner Webseiten auf. Bitte aktualisieren Sie in Ihrem eigenen Interesse Ihren Browser.

Browserupdate herunterladen »

Druckversion

Oster- und Taufkerzenständer

Oster- und Taufkerzenständer
Ein Osterkerzenständer - fest verwurzelt im Alten Land
 
Ostersonntag wird in unserer Kirche die Osterkerze gezündet. Die Osterkerze symbolisiert Christus als das Licht der Welt, das die Finsternis erhellt. Und während einer Tauffeier wird die Taufkerze an der Osterkerze entzündet. Damit wird die Verbundenheit des Täuflings mit Christus ausgedrückt. Die symbolischen Bedeutungen des Lichts sind sehr alt und in allen Religionen verbreitet. Daneben vermittelt Kerzenlicht immer auch eine Atmosphäre von Feierlichkeit und Stille.
 
Unsere Osterkerze steht auf einem besonderen Kerzenständer, der voll Symbolkraft ist. Er ist aus Borsteler Kirschholz geschnitzt und zeigt mit Apfel, Birne und Kirsche typische Motive aus dem Alten Land. Am oberen Ende erkennen wir einen Fisch und eine Taube. Die Taube symbolisiert den Heiligen Geist und der Fisch steht für das älteste Christussymbol und das Bekenntnis zu Jesus Christus Gottes Sohn unser Retter. Der Ständer wirkt wie ein Baumstamm mit festen Wurzeln. KonfirmandInnen haben einmal dazu gesagt, dass sie mit der Kirche wie ein Baum verwurzelt sein möchten. Ebenso wie der Baum vor unserer Kirche, den einst eine Gruppe von KonfirmanInnen gespendet hat.
 
Geschaffen hat den Kerzenständer Herbert Wenk aus Winsen. Finanziert wurde er durch Spenden aus der Gemeinde. Im Pfingstgottesdienst 1996 konnte er feierlich eingeweiht werden.
 
Karen Jäger